© 2016 Frauenbund Kleindöttingen

  • Facebook

Berichte Anlässe 2019

25. Oktober 2019 - Seilerei Laupersdorf

Vor der Kirche in Kleindöttingen trafen sich 13 Frauen die in bester Stimmung waren. Für Anneliese war es noch mal was ganz besonderes, da ihr Grossvater schon Seiler war, da durfte sie als Kind  zusehen und mithelfen. In der Seilerei  in Laupersdorf  wurden wir von Oswald Berger empfangen, er erzählte die Geschichte wie der Betrieb entstanden ist. Oswald Berger ging mit der Tochter des Gründers in die Schule, danach trennten sich die Weg. Er lernte Koch, die Tochter ging im nicht mehr aus dem Kopf, als es endlich ernst wurde meinte der Vater das er doch noch Seiler lernen könnte um später den Betrieb zu übernehmen . Jetzt arbeiten auch seine Töchter mit ihm Betrieb. Danach ging es zur Betriebsführung, wo wir die verschiedenen Grund- Materialien sahen aus denen die Seile hergestellt werden zum Beispiel Jute, Hanf, Bananenblätterfasern und Kunstfasern usw.

Mitarbeiter Jörg  zeigte uns die verschiedenen Maschinen, wie die Seile gedreht und geflochten werden. Er erklärte uns, wo die Seile  überall zum Einsatz kommen: auf Spielplätzen, der Seefahrt,  beim Bergsteigen und auch bei Schweinen werden sie gebraucht, denn «Säuli» bekommen «Nuggis» aus Seilen, damit sie ihren Kameraden das «Schwänzli» nicht abbeissen. Die Seilproduktion  ist so vielseitig wie der Verwendungszweck.

Somit ging ein sehr lustiger, lehrreicher und unterhaltsamer Nachmittag beim abschliessenden Apero zu Ende.

Bericht: Inge Rinner